Textil-Siegel bei Cotonea IVN BEST, GOTS und Fair For Life in der Übersicht

Textil-Siegel & Zertifizierungen

Die Flut an Textil-Labels und was dahinter steckt.

Allgemeines Cotonea Labels
Allgemeines

Die Philosophie eines Textil-Labels verrät mehr als das Kleingedruckte

Die Herstellung von Textilien ist heute ein über den gesamten Globus organisierter Prozess. Rohstoffe und Anforderungen an das Material, vor allem aber die Geschäftsmodelle der Hersteller, unterscheiden sich erheblich. Das gilt selbst dann, wenn man nur den Bekleidungssektor anschaut und technische Textilien außer Acht lässt.

  • Übersichtstabelle über Bio und Fair Trade Textil Label
    Übersichtstabelle von Textil-Labels für Bio und Fair Trade Produkte

All diese Interessen lassen sich nicht unter einen Hut bringen, weshalb es inzwischen verwirrend viele unterschiedliche Textil-Siegel auf dem Markt gibt. Die sind manchmal leider nur PR, ausgestattet mit großen Marketing-Budgets, wie z.B. der weit verbreitete Standard Ökotex 100 oder das Label Cotton Made in Africa. Sie sind auch deshalb so verbreitet, weil ihre Anforderungen leicht zu erfüllen und sie deshalb an vielen Produkten zu finden sind. Oft sind die Gebühren für das Label hoch – mit dem Effekt, dass wiederum das verfügbare Marketing-Budget steigt. Es lohnt sich also, ein bisschen genauer hinzuschauen und sich über die Philosophie zu informieren, die hinter einem Label steckt.

Die Cotonea Textil-Labels

Das Cotonea Bio-Siegel

Das Cotonea Gütesiegel vereint das Qualitätssiegel IVN BEST (oder in Ausnahmefällen auch das schwächere GOTS Siegel) mit dem Fair Label Fair For Life. Zusätzlich kommt eine dritte Dimension hinzu: Die Qualität der Bio-Textilien.

  • Textil Label Cotonea Bio Siegel Logo
    Das Cotonea Bio-Siegel - eine Verpflichtung

Die meisten Cotonea-Produkte sind IVN BEST zertifiziert. Das ist der höchste Standard für Naturtextilien. Aber wir bieten Ihnen mehr als den höchsten Standard.

All unsere Produkte sind lange haltbar und deshalb langlebig, sie sind hochwertig und nicht nur von uns sondern auch von unseren Zulieferern mit großer Sorgfalt hergestellt. Geht es um eine Entscheidung zwischen „gut“ oder „billig“ entscheiden wir uns immer für „gut“. Diese Kriterien wertet IVN BEST nicht. Darum gibt es in der Cotonea-Welt dieses zusätzliche Siegel, das nicht nur die gesamte Herstellungskette in den Blick nimmt, sondern auch das Vertrauen, das Sie als Verbraucher in uns haben können.

Es zeigt Ihnen: Cotonea ist konsequent ökologisch, fair und gesund. Cotonea können Sie vertrauen.

Das IVN BEST Qualitätssiegel

Träger ist der Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. (IVN), ein unabhängiger Industrieverband. Der IVN BEST erlaubt nichts, was irgendwie gesundheitlich oder ökologisch bedenklich sein könnte. Allein der Verdacht kann ausreichen, um das Siegel zu verweigern. Das Gewebe muss zu 100 Prozent aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

  • Textil Label IVN BEST Logo
    Liz.-Nr. 151701 | zertifiziert durch Ecocert Greenlife

Der BEST arbeitet mit einer Positivliste für alle eingesetzten Materialien und Chemikalien und zusätzlich mit einer Liste von Grenzwerten im Endprodukt. Um auf diese Positivliste zu gelangen, muss jedes Hilfsmittel, jedes Färbemittel, jede Chemikalie unter Offenlegung der Rezeptur angemeldet werden. Es gibt – im Gegensatz zu den meisten anderen Standards – also keine Verbotsliste (RSL= Restricted Substances List). Stattdessen sind nur bekannt harmlose Einsatzstoffe erlaubt, zusätzlich gelten sehr strenge Grenzwerte für Kontaminationen oder Reaktionen. So verzichtet die Herstellung nach IVN BEST auf manche liebgewordene Beimischung – wie zum Beispiel Elasthan – was allerdings den Tragekomfort, z.B. von T-Shirts, eher verbessert. Der IVN BEST schreibt Sozialstandards vor, die in den Betrieben vor Ort überprüft werden. Diese orientieren sich an den Kernnormen der International Labour Organisation (ILO).

Fazit: Dies ist der Standard mit den anspruchsvollsten Anforderungen an Naturtextilien weltweit, die derzeit möglich sind. Weil nur wenige Hersteller sie erfüllen können, ist er nicht sehr verbreitet.

Das GOTS Qualitätssiegel

Träger ist der Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. (IVN), ein unabhängiger Industrieverband. Der GOTS verfolgt denselben Ansatz wie der IVN BEST. Allerdings war er vom Start weg bereit, inhaltliche Kompromisse einzugehen. Weil mehr Produkte diese Anforderungen erfüllen, ist er relativ weit verbreitet. Es gibt sowohl eine Positivliste wie auch eine Grenzwerteliste.

  • Textil Label GOTS Logo
    Liz.-Nr. 151701 | zertifiziert durch Ecocert Greenlife

Es sind mehr Ausrüstungen erlaubt, die negative ökologische und ggf. gesundheitliche Auswirkungen haben können. Dies sind z.B.

  • Bleichen mit optischem Aufheller und der Einsatz von Silikonen (dagegen können allergische Reaktionen auftreten)
  • Merzerisieren (die Behandlung mit Natronlauge ist ökologisch fragwürdig)
  • die chemische Hochveredelung (z.B. um Textilien bügelfreundlich zu machen)
  • Mischungen mit Lycra oder anderen Kunstfasern gewonnen aus nicht erneuerbaren Rohstoffen
  • Nähgarn aus reinem Polyester (PES), was problematisch hinsichtlich ökologischer Entsorgung ist, z.B. cradle to cradle.

Fazit: Dies ist ein weit verbreiteter, guter Standard mit guter Philosophie aber mit Kompromissen. Es besteht z. Zt. der Verdacht, dass mit genveränderten Organismen verunreinige Produkte mit dem GOTS-Label gekennzeichnet sind.

Das Fair For Life Fair Label

Träger ist ein Zertifizierer (ursprünglich IMO – Institute for Marketecology/ Schweiz, heute Ecocert/ Frankreich).

  • Textil Label Fair For Life Logo
    Fair in der gesamten Produktions- und Lieferkette

Dieses Label kennzeichnet ein Produkt, bei dem die Rohstoffe UND die Fertigung nach sozial-fairen Gesichtspunkten angebaut bzw. durchgeführt werden. Kein Bioprodukt, keine Aussage zum wirklichen Einkommen der Bauern (ähnlich Fairtrade international). Der Standardgeber lebt nur von Zertifizierungsgebühren.

Fazit: Sachlich der bessere Standard als FT International. Dadurch, dass keine Lizenzgebühren verlangt werden, ist der Standardgeber nicht im Zielkonflikt zwischen hohen Anforderungen und Lizenzeinnahmen.

Weitere Themen
Die Cotonea Philosophie
Die Cotonea Philosophie

Cotonea bemüht sich, Nutzen zu stiften, keinen Schaden anzurichten und das Leben der Menschen zu verbessern.

Mehr erfahren
Geschichte des Textil-Unternehmens Elmer und Zweifel seit 1855
Die Geschichte des Unternehmens

Elmer & Zweifel: Hersteller der Bio-Marke Cotonea mit über 160 Jahren Erfahrung mit Baumwolle.

Mehr erfahren
Cotonea Werte Teaser in der Übersicht
Die Cotonea Werte

Wir halten was viele Textilproduzenten nicht einmal versprechen können.

Mehr erfahren
Cotonea Aspekte der Nachhaltigkeit
Aspekte der Nachhaltigkeit

Cotonea produziert seine eigene Energie aus Wasserkraft schon seit 1855 und eigenen Solarstrom seit 2002.

Mehr erfahren