Färben und Behandeln von Bio-Baumwollgewebe-Bahnen

Veredelung der Bio-Baumwollgewebe

Veredelung der rohen Bio-Gewebe in Deutschland oder der Schweiz nach höchsten internationalen Standards für Naturtextilien, ohne schädliche oder bedenkliche Chemie.

Die Veredelung Weitere Arbeitsschritte
Das Veredeln

Veredelung ausschließlich ohne bedenkliche Chemie

Unter "Veredeln" fasst man verschiedene Prozesse zusammen, denen ein rohes Gewebe unterzogen wird, bevor es zum Textil-Produkt verarbeitet werden kann. Die Veredelung ist gesundheitlich und ökologisch von großer Bedeutung, denn hier werden weltweit sehr viele verschiedene, oft bedenkliche oder wirklich schädliche Chemikalien eingesetzt.

  • Kalander Maschine sorgt für eine glatte Oberfläche bei Bio Geweben
    Das gefärbte Bio Gewebe läuft über mehrere Walzen der Kalander-Maschine. Dieser sorgt mit hohem Druck für eine glatte Gewebeoberfläche.

Um die Veredelung zu überprüfen und zu überwachen, ist ein immenses Wissen und ein großer Aufwand an Zeit und Kosten nötig. Die von uns gewählten Standards IVN BEST oder auch GOTS sind hier sehr nützlich, denn diese beiden Standards stellen Listen zur Verfügung, auf denen die Mittel verzeichnet sind, die nach heutigem Wissen völlig unbedenklich sind. Jeder Hersteller eines Mittels muss die Freigabe für diese Positivliste beantragen und alle Rezepturen offenlegen. Die Standards berücksichtigen bei der Beurteilung beides, sowohl die gesundheitliche Unbedenklichkeit für den Menschen, der das Textil trägt oder es bearbeitet, als auch die Auswirkung auf die Umwelt bei der Verarbeitung.

Findet man in einem Textil den Hinweis "vor Gebrauch waschen", wurden vermutlich bei der Veredelung des Stoffes problematische Substanzen verwendet, die aus Ersparnisgründen nicht ausgewaschen wurden. Das muss dann der Kunde übernehmen.

  • Färben der Bio Gewebe auf Färbemaschine
    In der Färbemaschine erhält das Bio Gewebe seine Farbigkeit. Über große Walzen wird die Einwirkzeit im nassen Zustand verlängert.

Unsere Cotonea Gewebe und Stoffe werden ausschließlich in Deutschland und der Schweiz veredelt, denn hier ist sichergestellt, dass sie den anspruchsvollen Richtlinien des IVN BEST, oder die des schwächeren GOTS, eingehalten werden können. Bei uns ist der Großteil der Veredelung das Bleichen, Färben oder Bedrucken. Edel-Biber- und Molton-Gewebe werden mechanisch geraut, so erhalten sie ihre weiche und saugfähige Oberfläche. Alle unsere Stoffe werden mechanisch vorgeschrumpft, damit sie nach dem Waschen nur noch geringfügig eingehen. Auf Behandlungen für "bügelfreie" oder "bügelleichte" Textilien beispielsweise verzichten wir komplett. Um einem Gewebe diese Eigenschaft zu verleihen bedarf es Chemie, die nach den IVN BEST Richtlinien immer und nach den GOTS Richtlinien meistens verboten ist, außerdem gehen die natürlichen Eigenschaften der Baumwolle zum guten Teil verloren.

Nächster Produktionsschritt
Konfektionierung der Cotonea Bio-Textilien
Konfektion der Bio-Textilien

Konfektion der Cotonea Bio-Textilien in der eigenen Näherei in Tschechien.

Mehr erfahren
Vorheriger Produktionsschritt
Weben der Cotonea Bio-Gewebe auf der Webmaschine in Naturfarbe
Weben der Bio-Baumwollgarne

Cotonea Bio-Gewebe werden in der eigenen Weberei in Tschechien und bei Partnern gewoben.

Mehr erfahren